Bekanntmachung

Entschlammung Palaisteich 19A40629





a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name und Anschrift:Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Dresden 1, Zentrale Vergabestelle
Königsbrücker Str. 80
01099 Dresden
Telefon:  
Fax:+49 351-4510994560
E-Mail:vergaben@sib.smf.sachsen.de
Internet:https://www.sib.sachsen.de
b)
Vergabeverfahren:Öffentliche Ausschreibung
Vergabenummer:19A40629
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

Es werden elektronische Angebote akzeptiert
ohne elektronische Signatur (Textform).
mit fortgeschrittener/m elektronischer/m Signatur/Siegel.
mit qualifizierter/m elektronischer/m Signatur/Siegel.


d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen.
e) Ort der Ausführung
Großer Garten Dresden, 4. Bauabschnitt, Werterhalt
Großer Garten, 01219 Dresden
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Art der Leistung:Entschlammung Palaisteich
Umfang der Leistung:- 600 m² Asphalttragschicht für Baustraße liefern, herstellen
- 265 m³ Mineralgemisch Zufahrtsrampe Teich liefern, herstellen
- 250 m² Betonrecycling auf Vlies einbauen BE- Fläche
- 600 m² Asphalttragschicht für Baustraße aufbrechen abfahren
- 90 m³ Rückbau Mineralgemisch
- 250 m² Betonrecycling auf Vlies Rückbau BE- Fläche
- 1700 m³ Teichschlamm lösen, fördern, seitlich lagern und teilentwässern
- 1700 m³ Teichschlamm durch Kalkbeimengung stichfest machen
- 2700 t Teichschlamm (Abfallentsorgung Rekultivierungsschicht) laden, abtransportieren, entsorgen einschl. Entsorgungsgebühren
- 600 m³ Mineralgemisch Baustraße in Gewässersohle, liefern, einbauen (verbleibt in Gewässersohle)
- 50 lfm Sandsteinabdeckung Ufermauern demontieren, Wiedereinbau
- 50 lfm Ufermauer (Trockenmauer) demontieren, Wiedereinbau
- 50 lfm Widerlagerpflaster Ufermauern demontieren, Wiedereinbau
- 25 St Abdeckstein Sandstein Vierungen steinmetzmäßig in untersch. Größen herstellen
- 700 m² Wiederherstellung Rasenflächen einschl. Fertigstellungspflege
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden
Zweck der baulichen Anlage:  
Zweck des Auftrags:  
h) Aufteilung in Lose
Vergabe nach LosenNein
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:20.04.2020
Fertigstellung der Leistungen:14.08.2020
weitere Fristen:  
j)
Nebenangebote sind:nicht zugelassen
k) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
unter:https://www.sachsen-vergabe.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16e5fbe0c4a-76015c390d308fe8
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Chemnitz, Zentrale Vergabestelle
Brückenstraße 12
09111 Chemnitz
Deutschland




p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch
q) Eröffnungstermin
am:14.01.2020
um:09:30 Uhr
Ort:Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Chemnitz, Zentrale Vergabestelle
Brückenstraße 12
09111 Chemnitz
Zimmer:341/342
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:Bieter und deren Bevollmächtigte
r) geforderte Sicherheiten
siehe Vergabeunterlagen
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten sind
siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich:Liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich verfügbar unter https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formulare/Eigenerkl%C3%A4rung/Eigenerkl%C3%A4rung_zur_Eignung_-_Formblatt_124_VHB_Bauleistungen.pdf.
Da es sich um eine Vergabe nach SächsVergabeG handelt, sind gemäß § 3 Abs. 1 SächsVergabeG die Eigenerklärungen ausreichend.
Abweichend vom Formblatt 124 VHB (2017) werden die in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren ausgeführten Leistungen berücksichtigt, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Abweichend vom Formblatt 124 VHB (2017) sind die in den letzten bis zu drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal, anzugeben.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:keine
v) Ablauf der Bindefrist
am:24.02.2020
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC VVM, Außenstelle Dresden 1, Nachprüfungsstelle
Königsbrücker Str. 80
01099 Dresden


Icon: zurück zum Seitenanfang