Vergebener Auftrag

Fassadenrestaurierung Süd-Ost-Fassade (Hof), Französischer Pavillon 19O40433





Vergabenummer:19O40433
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und AdressenOffizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden 1

Postanschrift: Königsbrücker Straße 80
Postleitzahl / Ort: 01099 Dresden
Land: Deutschland
NUTS-Code: DED2

Telefon: +49 351-8093-0
E-Mail: vergaben@sib.smf.sachsen.de
Fax: +49 351-4510994560
Internet-Adresse(n)Hauptadresse: (URL) http://www.sib.sachsen.de
Adresse des Beschafferprofils: (URL) http://www.sachsen-vergabe.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
I.4) Art des öffentlichen AuftraggebersRegional- oder Kommunalbehörde
I.5) Haupttätigkeit(en)Wirtschaft und Finanzen
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung  
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:Fassadenrestaurierung Süd-Ost-Fassade (Hof), Französischer Pavillon
Referenznummer der Bekanntmachung: 19O40433
II.1.2) CPV-Code Hauptteil45212300-9
II.1.3) Art des AuftragsBauauftrag
II.1.4) Kurze Beschreibung:Fassadenrestaurierung Süd-Ost-Fassade (Hof), Französischer Pavillon
II.1.6) Angaben zu den LosenAufteilung des Auftrags in Lose: Nein
II.1.7) Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)Wert: 168.942,40 EUR

II.2) Beschreibung  
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil:
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DED2
Hauptort der Ausführung:Zwinger, Bogengalerie L und Pavillon G
Ostra-Allee, 01067 Dresden
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungDer Französische Pavillon (Pavillon G) gehört zum denkmalgeschützten und sicherheitstechnisch besonders sensiblen Gebäudekomplex "Dresdner Zwinger". An den Baustellenbereich grenzen die für Touristen und andere Zwingerbesucher nutzbaren Bereiche, die während der Bauarbeiten für die Öffentlichkeit zugängig sein müssen. Der Auftragnehmer muss zwingend Erfahrungen über restauratorische Leistungen in Gebäudekomplexen mit laufender Nutzung vorweisen können. Da es sich bei dem Dresdner Zwinger um ein weltweit einmaliges barockes Gesamtkunstwerk handelt, muss der Auftragnehmer über die für die Ausführung von Bauleistungen innerhalb des Gebäudekomplexes erforderlichen Kenntnisse zum laufenden Museumsbetrieb und über die Zuständigkeiten im Zwingerbetrieb verfügen, um Gefahr für Leib und Leben - insbesondere von Touristen und anderen ortsunkundigen Personen - ausschließen zu können. Der Französische Pavillon und die Bogengalerie L befinden sich derzeit in einer grundhaften Sanierung. Die ausgeschriebenen Bauleistungen umfassen die Restaurierung Südöstlichen Hoffassade des Französischen Pavillons inkl. der zwei stirnseitigen Fensterachsen der Bogengalerie L. Leistungsumfang: - Ausführung von Musterflächen als Vorableistung - Sicherung loser Farbfassungsreste - Trockenreinigung - Nassreinigung - Entfernen von Krusten - Entfernen von Eisenteilen - Ausarbeiten von Mörtelergänzungen - Entfärbung - Entfernen von biogenen Bewuchs - Abformarbeiten, Gipsabgüsse - Werksteine / Vierungen - Ansetzen von Bruchstücken - Fugensanierung - Risssanierung - Vernadelungen - Kompressenentsalzung - Partielle Steinfestigung - Konstruktive Sicherung - Ergänzung mit Steinrestauriermörtel - Partikelstrahlverfahren (Glaspudermehl) - Silikonharzfarblasur - Feinretusche - Dokumentation - Schutzmaßnahmen - Schneidarbeiten - Natursteinmaterial- Schneidarbeiten Fabrikatsvorgaben: Der Verweis auf das Produkt wird durch den Auftragsgegenstand erforderlich, da es sich bei den ausgeschriebenen Leistungen um die Restaurierung der historischen Fassaden der BG L handelt. Dieser wurde aus den im LV beschriebenen Materialien Postaer und Cottaer Sandstein hergestellt. Andere Sandstein-varietäten kommen aufgrund der bauhistorisch- authentischen Rekonstruktion im Sinne der denkmalpflegerischen Zielstellung nicht in Frage
II.2.5) Zuschlagskriterien

Preis
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung  
IV.1.1) VerfahrensartOffenes Verfahren
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion  
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: Ja
IV.2) Verwaltungsangaben  
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem VerfahrenBekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 130-317912
IV.2.8) Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems  
IV.2.9) Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation  
Abschnitt V: Auftragsvergabe - Auftrags-Nr. 1 - Bezeichnung des Auftrags: Fassadenrestaurierung Süd-Ost-Fassade (Hof), Französischer Pavillon
Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja  
V.2) Auftragsvergabe  
V.2.1) Tag des Vertragsabschlusses30.09.2019
V.2.2) Angaben zu den AngebotenAnzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: Nein
V.2.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurdeOffizielle Bezeichnung: Atelier für Steinrestaurierung Andreas Muth Restaurator VdR

Postanschrift: Trillerstraße 4
Postleitzahl / Ort: 08066 Zwickau
Land: Deutschland
NUTS-Code: DED
Telefon: +49 3754600788
Fax.: +49 3754600799
E-Mail: steinrestaurierung-muth@freenet.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: Ja
V.2.4) Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 168.942,40 EUR
V.2.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen  
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3) Zusätzliche Angaben:  
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren  
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/NachprüfungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Postleitzahl / Ort: 04107 Leipzig
Land: Deutschland
Telefon: +49 341-977-0
Fax.: +49 341-977-1049
E-Mail: Vergabekammer@lds.sachsen.de

VI.4.2) Zuständige Stelle für SchlichtungsverfahrenOffizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





VI.4.3) Einlegung von RechtsbehelfenGenaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: entsprechend der Regelung in § 160 GWB
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteiltOffizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden 1
Postanschrift: Königsbrücker Straße 80
Postleitzahl / Ort: 01099 Dresden
Land: Deutschland




VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:03.10.2019


Icon: zurück zum Seitenanfang